Saturday, March 02, 2024

Teutotour Lemgoer Mark

Die Tour 38 aus dem Kompass Wanderführer Naturpark Teutoburger Wald mit dem Titel In die Lemgoer Mark habe ich um eine Schleife gekürzt und auch den Startpunkt verlegt, so dass sie nur noch 12 statt 17 Kilometer lang war und damit besser in meinen Vormittag passte. Ich habe das auch überhaupt nicht bereut, da die Gegend stark vom Borkenkäfer geschädigt war... Während in vielen Bereichen des Teutokamms die Kahlschläge und Baumleichen schon wieder ersten Bewuchs durch Eschen, Birken und Buschwerk aufweisen, war hier wirklich noch viel Totholz zu sehen und im Wald waren auch zahlreiche Menschen mit Motorsägen unterwegs, was das Wandervergnügen etwas trübte. 

Link zur Tour bei Komoot

Försterteiche







Borkenkäferaussicht

Aussichtsturm Lemgo, aktuell geschlossen

Blick auf Lemgo

Monday, February 19, 2024

Simone van der Vlugt - Nachtblau

Nachtblau heißt die Farbe, mit der Delfter Keramiken seit dem 17. Jahrhundert dekoriert werden. Die junge Catrijn ist seit Kurzem verwitwet und verlässt ihr heimatliches Dorf, um als Haushälterin zu arbeiten. Es verschlägt sie zunächst nach Amsterdam, wo sie mit ihrer malenden Dienstherrin den großen Rembrandt besuchen darf. Sie selbst malt auch, ist auch begabt, aber darf ihre Kunst nicht öffentlich ausleben. Aber ihr Talent bleibt nicht verborgen und so landet sie als Keramikmalerin in einer Delfter Manufaktur. Seitdem chinesisches Porzellan importiert wird, geht es den Keramikhändlern schlechter, aber Catrijn hat die Idee, die Bilder und Dekorationen der Chinesen auf die hiesige Keramik zu malen...

So schildert uns Simone van der Vlugt die Entstehungsgeschichte der typischen Delfter Keramiken. Parallel zu dieser Kunsthistorie erzählt sie uns auch von wichtigen geschichtlichen Ereignissen wie dem Delfter Donnerschlag (einer gewaltigen Explosion eines Pulverlagers 1654) oder der Pestepidemie. Während Catrijn eine eher nüchtern berichtende Erzählerin ist, ist es doch ihre persönliche Geschichte, die Nachtblau zu einem spannenden historischen Roman zusammenbindet. Stets droht der Mord an ihrem ersten, sie prügelnden Ehemann sie einzuholen, mehrmals entkommt sie nur knapp der Entdeckung. Weitere Schicksalsschläge folgen, aber Catrijn ergibt sich nicht in ihr Schicksal, sondern handelt (meistens) klug und überlegt.
Am Ende des Romans erklärt die Autorin noch, dass sie einige real existierende Orte und Personen in ihre Geschichte gewebt habe, Catrijn aber eine rein fiktionale Protagonistin sei - fiktional, aber überzeugend.
Die Lesung von 
Anja Taborsky überzeugt ebenso.

Simone van der Vlugt, Nachtblau. Harper Audio 2021.

Sunday, February 11, 2024

Andy Weir - Artemis

Nach seinem Erfolgsroman Der Marsianer lässt Andy Weir seinen zweiten Roman Artemis auf dem Mond spielen. Artemis ist der Name der einzigen Mondstadt und Jazz Bashara lebt schon ihr ganzes Leben dort. Als Tochter eines erfolgreichen Handwerkers und mit ihrer hohen Intelligenz hätte sie viele berufliche Möglichkeiten gehabt - aber sie entschied sich für die Unabhängigkeit von ihrem Vater und geht ihren eigenen - leicht kriminiellen - Weg und schmuggelt diverse Waren auf den Mond. Doch dann bekommt sie einen gänzlich anderen Auftrag, der aber deutlich mehr Geld einbringen soll. Zwar ist ihr bewusst, dass sie ein hohes Risiko eingeht, aber erst als die Aktion schief läuft, beginnt sie, das ganze Ausmaß der Sache zu begreifen...

Jazz erzählt selbst ihre Geschichte und schlägt dabei einen sehr lässigen und sarkastischen Ton an. Sie spricht mit ihrer Zuhörerschaft und ist dabei mal prahlerisch, mal selbstkritisch. Diese Stimme wird hervorragend umgesetzt von Gabrielle Pietermann und macht während des ganzen Audiobooks Freude. Allerdings muss man sich zwischendurch fragen, ob man nicht doch einer pubertierenden 15-Jährigen zuhört, die ein Problem mit ihrem Daddy hat, und nicht einer Mittzwanzigerin, die für ihren eigenen Lebensunterhalt sorgt. Jazz' Humor scheint dabei nicht immer zu ihrer Intelligenz zu passen.
Während man Jazz zunächst durch ihren Alltag folgt, lernt man die Stadt Artemis und Lebensweise der Mondbewohner kennen. Der Autor verwendet Mühe auf Plausibilität und auf technische Details, wie auch schon bei
Der Marsianer. Warum es ausgerechnet das Schweißen sein muss, auf dem hier der Fokus liegt, hat sich mir nicht erschlossen. Auch das Konzept der Strafverfolgung auf dem Mond gibt mir Rätsel auf, bzw. eher deren Abwesenheit. Hier hätte gern etwas Zukunftsorientiertes, Innovatives kommen können, statt dessen wirkt das alles ein bisschen wie der Wilde Westen.
Die Zuspitzung der Ereignisse am Ende fand ich in der Summe doch zu unglaubwürdig, fehlende Sicherheitsmaßnahmen, absurde Rettungsaktionen, das hätte nicht sein müssen.
Liest man andere Rezensionen, so findet man viele enttäuschte Fans von Andy Weirs erstem Buch, die zu Recht vor allem die unreife Protagonistin und ihren flachen, teils sexistischen Humor in diesem zweiten Roman kritisieren. Das finde ich sehr nachvollziehbar und ich würde Artemis nicht weiterempfehlen. 

Andy Weir, Artemis. Random House Audio 2018.

Kiley Reid - Such a Fun Age

Such a Fun Age von Kiley Reid ist eine Geschichte zweier sehr unterschiedlicher Frauen, Emira Tucker and Alix Chamberlain. Die afroamerikanische Emira arbeitet als Babysitterin für die Chamberlains und hat ein besonderes Verhältnis zu deren dreijähriger Tochter Briar. Emira ist 24 und weiß nicht genau, was sie mit ihrem Leben anfangen möchte. Alix ist weiß und durch ihre Tätigkeit Social Media Bloggerin recht wohlhabend. Eines Abends kommt es zu einem Zwischenfall in einem Supermarkt, bei dem Emira unterstellt wird, sie habe Briar entführt. Ein junger Mann filmt die Szene und das Video wird später zu einem Problem.
Such a Fun Age greift die etwas weniger sichtbaren, komplizierteren Nuancen von Rassismus und Priviligiertheit auf. Alix' Bestreben, sich mit Emira anzufreunden, enttarnt auf mehreren Ebenen ihr rassistisch geprägtes Denken. Von oben herab meint sie urteilen zu dürfen, was Emira tun sollte, was und wie sie sein sollte. Als Protagonistin bleibt Emira hingegen unscharf, da sie einerseits wirklich wenig Zielstrebigkeit an den Tag legt, andererseits aber deutlich verschiedene Versionen von sich selbst zeigt, abhängig davon, ob sie mit Alix, Briar oder ihren Freundinnen interagiert.
Die Geschichte wird aus den Erzählperspektiven beider Frauen erzählt, die sich ergänzen und an einigen entscheidenden Stellen in der Wahrnehmung auch unterscheiden. Die Steigerung des Plots bis zum endgültigen Bruch zwischen Alix und Emira ist gut gelungen und der Roman lässt sich gut lesen. Dennoch blieben mir die Charaktere fremd.

Kiley Reid, Such a Fun Age. Ullstein, Berlin 2019.

Saturday, February 10, 2024

Schloss Gesmold und die Bifurkation

Link zur Tour bei Komoot
Nicht alle Touren aus dem Kompass Wanderführer Naturpark Teutoburger Wald sind gleich sehens- und gehenswert. Die Tour 24 mit dem Titel Hase-Bifurkation und Schloss Gesmold war ... okay.
Nach vielen grauen Tagen war es schön, die Sonne zu sehen und endlich draußen zu sein. Die Anfahrt dauerte ein Weilchen, Gesmold liegt bei Melle Richtung Osnabrück. Mit 9,5 Kilometern ist es keine sehr lange Tour. Bereits am Anfang liegt das Schloss Gesmold, das ich aber nur von Weitem sah.
Die Tour führt rund um Gesmold und neben dem Schloss ist die Bifurkation die Hauptattraktion. Bifurkation ist die
natürliche Teilung eines Flußlaufes, hier teilt sich die Hase und ein Drittel ihres Wassers fließt in die Else. Die Hase fließt über die Ems in Richtung Nordsee; die Else erreicht die Nordsee über die Werre und Weser. Der Heimatvereinhat das Gebiet nett aufbereitet und informiert auf vielen Tafeln über die Besonderheiten. Zum Zeitpunkt meiner Wanderung waren einige der Wege nur schwer begehbar, weil sie aufgrund des Dauerregens der vorherigen Wochen unter Wasser standen, so dass ich teilweise waten, teilweise darum herumgehen musste.  

 
Renaissance Schloss Gesmold

das auffällige Torhaus von Schloss Gesmold
nasse Wege und Wiesen
Bifurkation
Blick auf Dorf Gesmold

Monday, January 29, 2024

Agatha Christie - Das fehlende Glied in der Kette

Das fehlende Glied in der Kette (Original: The Mysterious Affair at Styles, written in 1916, first published in 1920) ist Agatha Christies schon damals hochgelobter Debutroman. Mit ihrem Protagonisten Hercule Poirot, dem exzentrischen belgischen Detektiv, schuf sie einen der bis heute bekanntesten Ermittler von Kriminalromanen. Auch weitere der beliebten Figuren tauchen schon auf, wie etwa Inspektor Japp oder Hastings, der in diesem ersten Band als Ich-Erzähler fungiert.

Der Roman spielt im Jahr 1917 während des ersten Weltkriegs und Arthur Hastings ist krankheitsbedingt auf Urlaub von der Front. Er verbringt ihn auf Einladung seines Freundes John Cavendish auf dem Gut Styles. Dort ist die Stiefmutter Emily Inglethorp von John gerade erneut und frisch verheiratet mit Alfred Inglethorp. Letzteren mag keiner der übrigen Bewohner gern leiden und so ist er der erste Verdächtige, als Emily an einer Strychninvergiftung stirbt. Zum Glück ist Poirot in der Nähe und übernimmt die Ermittlungen. Auch wenn der Personenkreis auf das Gut begrenzt ist, so ist bald klar, dass jede und jeder Dinge zu verbergen hat und so sind früher oder später alle verdächtig. Hasting ist, ebenso wie der Lesende, oft auf der falschen Fährte, während Poirot zurückhaltend mit seinen Überlegungen umgeht, so dass es viele überraschende Wendungen mitzuerleben gilt, bis Poirot am Schluss alles mit der ihm eigenen logischen Art aufdecken kann.
Verblüffenderweise merkt man Das fehlende Glied in der Kette nicht an, dass es das Erstlingswerk der Autorin ist. Die Charaktere sind gut ausgearbeitet, Hasting und Poirot liefern sich gegenseitig ihre Schlüsselmomente (der eine aus Unverständnis, der andere mit der ihm eigenen Arroganz) und der Plot ist in sich logisch. Aus heutiger, aber wohl auch aus damaliger, kriegsbeeinflusster Sicht ist das Setting wunderbar "klassisch" - das abgelegene Herrenhaus, der eingegrenzte, aber illustre Personenkreis im wohlerzogenen Stil. Kontrastreicher zum Kriegsgeschehen hätte Christie ihren Roman kaum anlegen können. Das mag zum Erfolg beigetragen haben, denn man sehnte sich vermutlich zurück zu einer kontrollierbaren, geordneteren Welt - aber wirklich beeindruckend ist die Erschaffung dieses Protagonisten und mit ihm der Beginn des sogenannten Goldenen Zeitalters des Detektivromans.

Agatha Christie, Das fehlende Glied in der Kette. Hörverlag 2018.

Karin Slaughter - Die gute Tochter

Die gute Tochter von Karin Slaughter erzählt die Geschichte von Charlotte and Samantha Quinn. Vor 28 Jahren wurde ihr heiles Familienleben in der Kleinstadt Pikeville zerrissen, als zuerst ihr Zuhause niedergebrannt und danach bei einem weiteren Angriff ihre Mutter ermordet wird. Beide Mädchen und ihr Vater sind danach nicht mehr dieselben. Ihr Vater ist Anwalt und verteidigt häufig auch die "schmutzigen" und die hoffnungslosen Fälle, beide Töchter treten beruflich in die Fußstapfen des Vaters, obwohl dessen Haltung zu seinem Beruf viele Schwierigkeiten macht.
Charlotte hat mit Problemen in ihrer Ehe zu kämpfen, als sie zufällig Zeugin eines weiteren Gewaltverbrechens in ihrer alten Schule in Pikeville wird. Die Ereignisse bringen alte Erinnerungen und Traumata ans Licht und im Verlauf der Ermittlungen muss die Familie pötzlich wieder zusammenkommen, um diese neue Krise bewältigen und die alten Wunden zu heilen. 

Slaughter gelingt es in Die gute Tochter, die persönlichen Geschichten der Protagonistinnen mit den aktuellen Ermittlungen und die Vergangenheit mit der Gegenwart vielschichtig zu verknüpfen. Verdrängte Familiengeheimnisse beeinträchtigen das Leben, selbst wenn dies weder äußerlich erkennbar ist noch von den Beteiligten selbst realisiert wird. Wie bei Slaughter üblich, muss man mit einigen Szenen brutaler Gewalt zurechtkommen, auch die Darstellung der offiziellen Behörden und der Menschen im Schulbetrieb ist beklemmend angesichts ihrer Gewissenlosigkeit und Inkompetenz. Kommt man damit jedoch zurecht, so hat man einen psychologisch interessanten, mit spannenden Wendungen gespickten Thriller vor sich. 

Karin Slaughter, Die gute Tochter. Lübbe Audio 2017.

Saturday, January 27, 2024

Agatha Christie - A list

Agatha Christie, 1958 [source]
 www.agathachristie.com is a great website for everything about Agatha Christie (1890-1976). Here are some lists about her work and her main characters, Miss Marple and Hercule Poirot. 


Miss Marple series 

#01 The Thirteen Problems (1932 Collection) (Der Dienstagabend-Club)
#02 The Murder at the Vicarage (1930, Novel) (Mord im Pfarrhaus)
#02.1 The Regatta Mystery and Other Stories (1939, Collection) (Mördergarn)
#02.2 Three Blind Mice and Other Stories (1950, Collection)
#03 The Body in the Library (1942, Novel) (Die Tote in der Bibliothek)
#04 The Moving Finger (1943, Novel) (Die Schattenhand)
#05 A Murder Is Announced (1950, Novel) (Ein Mord wird angekündigt)
#06 They Do It with Mirrors (1952, Novel) (Fata Morgana)
#07 A Pocket Full of Rye (1953, Novel) (Das Geheimnis der Goldmine)
#07.1 The Adventure of the Christmas Pudding (1960, Collection) (Das Geheimnis der Weihnachtspuddings)
#07.2 Double Sin and Other Stories (1961, Collection)
#08 4.50 from Paddington (1957, Novel) (16:50 ab Paddington)
#09 The Mirror Crack'd from Side to Side (1962, Novel) (Mord im Spiegel)
#10 A Caribbean Mystery (1964, Novel) (Karibische Affäre)
#11 At Bertram's Hotel (1965, Novel) (Betrams Hotel)
#12 Nemesis (1971, Novel) (Das Schicksal in Person)
#12 Sleeping Murder (1976, Novel) (Ruhe unsanft)

Hercule Poirot Series

#01 The Mysterious Affair at Styles (1920, Novel) (Das fehlende Glied in der Kette)
#02 The Murder on the Links (1923, Novel) (Mord auf dem Golfplatz)
#03 Poirot Investigates (1924, Collection)
#04 The Murder of Roger Ackroyd (1926, Novel)
#05 The Big Four (1927, Novel)
#06 The Mystery of the Blue Train (1928, Novel) (Der blaue Express)
#07 Black Coffee (1930, Play)
#08 Peril at End House (1932, Novel) (Das Haus an der Düne)
#09 Lord Edgware Dies / Thirteen at Dinner (1933, Novel) (Dreizehn bei Tisch)
#10 Murder on the Orient Express (1934) (Mord im Orientexpress)

#11 Three Act Tragedy (1935) also published as Murder in Three Acts
#12 Death in the Clouds (1935) also published as Death in the Air
#13 The A.B.C. Murders (1936) also published as The Alphabet Murders
#14 Murder in Mesopotamia (1936, Novel) (Mord in Mesopotamien)
#15 Cards on the Table (1936, Novel)
#16 Murder in the Mews (1937, Collection)
#17 Dumb Witness (1937, Novel)
#18 Death on the Nile (193, Novel) (Tod auf dem Nil)
#19 Appointment with Death (1938, Novel)
#20 Hercule Poirot's Christmas (1938, Novel)
#21 The Regatta Mystery and Other Stories (1939, Collection) (Mördergarn)
#22 Sad Cypress (1940, Novel)
#23 One, Two, Buckle My Shoe (1940, Novel)
#24 Evil Under the Sun (1941, Novel)
#25 Five Little Pigs (1942, Novel)
#26 The Hollow (1946, Novel)
#27 The Labours of Hercules (1947, Collection)
#28 The Witness for the Prosecution and Other Stories (1948, Collection)
#29 Taken at the Flood (1948) also published as There Is a Tide
#30 Three Blind Mice and Other Stories (1950, Collection
#31 The Under Dog and Other Stories (1951, Collection)
#32 Mrs McGinty's Dead (1952, Novel)
#33 After the Funeral (1953, Novel)
#34 Hickory Dickory Dock (1955, Novel)
#35 Dead Man's Folly (1956, Novel)
#36 Cat Among the Pigeons (1959), Novel)
#37 The Adventure of the Christmas Pudding (1960, Collection) (Das Geheimnis der Weihnachtspuddings)
#38 Double Sin and Other Stories (1961, Collection)
#39 The Clocks (1963, Novel)
#40 Third Girl (1966, Novel)
#41 Hallowe'en Party (1969, Novel)
#42 Elephants Can Remember (1972, Novel)
#43 Poirot's Early Cases (1974, Collection)
#44 Curtain (written about 1940, published 1975, Novel)
#45 Problem at Pollensa Bay and Other Stories (1991, Collection)
#46 The Harlequin Tea Set (1997, Collection)
#47 While the Light Lasts and Other Stories (1997, Collection)

Other Novels:

 Sie kamen nach Bagdad (1951)

 

Monday, January 22, 2024

Agatha Christie - Sie kamen nach Bagdad

Mit Agatha Christie kann man nicht viel falsch machen und die Popsugar Reading Challenge verlangte mal wieder Ungewöhnliches: "A book set 24 years before you were born"... Nun denn:

Sie kamen nach Bagdad ist eher eine Spionagegeschichte als ein Krimi. Die Staatsoberhäupter der Supermächte wollen sich zum Austausch in Bagdad treffen. Eine geheime Untergrundorganisation versucht das Treffen zu sabotieren. Die anfangs etwas verworren erzählte Geschichte bekommt mehr Struktur mit dem Auftreten der jungen Protagonistin Victoria. Weil sie verliebt ist und gerade ihren Job verloren hat, folgt sie ihrem Schwarm Edward nach Bagdad - ohne zu wissen, wer er wirklich ist. Sie wird vollends in die Geschehnisse hineingezogen, als sie Zeugin des Mordes an einem britischen Agenten wird, dessen letzte Worte Hinweise auf wichtige Dokumente für das Gipfeltreffen geben. Diese Dokumente sind ein typischer McGuffin (um mit Hitchcock zu sprechen), denn wir erfahren nie, um was es sich dabei wirklich handelt, aber ohne sie wäre die Handlung hinfällig. Victoria erlebt nun zahlreiche Abenteuer, um schließlich die Hintergründe aufzudecken und die Dokumente wiederzufinden.

Sie kamen nach Bagdad ist zwar aus heutiger Sicht nicht übermäßig spannend, aber es macht dennoch Freude in die Atmosphäre der Zeit einzutauchen - Christies Bagdad unterscheidet sich wohl deutlich von dem der heutigen Zeit. 

Agatha Christie, Sie kamen nach Bagdad. Hörverlag 2005.

Sunday, January 21, 2024

Nele Neuhaus - Im Wald

Nach langer (Lese-) Pause ein Wiedersehen mit Bodenstein und Kirchhoff, inzwischen Sander. Im Wald bei Bodensteins Heimatdorf Ruppertshain brennt ein Wohnwagen aus - Brandstiftung und Mord. Kurz darauf wird eine alte Frau im Hospiz ermordet, wahrscheinlich, um sie zum Schweigen zu bringen. Bodenstein kennt Opfer und Zeugen aus seiner Kindheit und das bringt Erinnerungen mit sich. Schon bald zeichnet sich ein Zusammenhang ab mit Ereignissen aus dem Jahr 1972, als Bodensteins bester Freund Artur verschwand und vermutlich ermordet wurde. Die Ermittlungen werden für ihn sehr persönlich, denn es ist klar, dass viele im Dorf mehr wissen als sie damals und heute sagen...
Im Wald ist ein komplizierter, in sich verschlungener Fall mit einer Vielzahl an Personen und Motiven. Oliver, Pia und ihr Ermittlungsteam müssen all ihre Kräfte und Kompetenzen aufbringen, um sich Schicht für Schicht der Wahrheit anzunähern.
Trotz des sehr persönlichen Bezugs wird hier ordentlich ermittelt, die Auflösung fällt nicht vom Himmel und die Polizeiarbeit mit Verhören, Beweismitteln und Schlussfolgerungen sind plausibel und nachvollziehbar. Mir haben auch die sehr menschlichen Reaktionen der direkt und indirekt beteiligten Dörfler gut gefallen, es ist denkbar, dass eine Gemeinschaft in dieser Form wegsieht, um sich selbst zu schützen, um dann schließlich doch noch damit konfrontiert zu werden. 

Nele Neuhaus, Im Wald. Hörbuch Hamburg 2016.

Alan Bradley - Eine Leiche wirbelt Staub auf

In diesem siebten Band um Flavia de Luce schickt Alan Bradley seine Protagonistin nach Kanada auf ein Internat. Völlig unversehens findet sie sich allein in Miss Bodycote’s Female Academy in Toronto wieder, wo auch bereits ihre verstorbene Mutter Schülerin war. Gleich zu Beginn fällt ihr eine verkohlte und mumifizierte Leiche aus dem Kamin vor die Füße und so ermittelt sie auch unter diesen neuen und unbehaglichen Bedingungen. Denn die Lehrer- und Schülerschaft verhalten sich allesamt merkwürdig und undurchsichtig. Flavia weiß von einer Geheimgesellschaft, der auch ihre Mutter angehörte, aber wer von all den Mädchen und Frauen gehört dazu, wer ist auf ihrer Seite, wer nicht? Weitere Rätsel tun sich auf, verschwundene Mitschülerinnen, ein ermordetes Mitglied des Schoolboards...

Die Grundidee, Flavia aus ihrer gewohnten Umgebung zu nehmen und sie anderswo ermitteln zu lassen, ist nicht schlecht. Auch Internatsgeschichten bin ich prinzipiell nicht abgeneigt. Aber in Eine Leiche wirbelt Staub auf passt das alles irgendwie nicht zusammen. Zu keinem der Charaktere, derer es zahlreiche gibt, kann man eine Beziehung aufbauen, weil auch Flavia sich keine Mühe gibt, Freundschaften zu schließen. Sie ist stets auf der Suche nach weiteren Informationen, lässt sich dabei aber treiben, vergisst ihre eigenen Ermittlungsideen und damit wird dieser Band recht chaotisch. Dazwischen dann kurze Ausbrüche von Heimweh und Verzweiflung, weil ihre Familie sie scheinbar ignoriert und ihr keine Briefe sendet. Auch fehlt die rechte Struktur, woran man denn als Leser Freund und Feind ausmachen soll, wie Flavia fühlt man sich allein gelassen in all dem Durcheinander. Man weiß hinterher genauso wenig über diese angebliche Geheimorganisation wie vorher. Auch die Aufklärung des Mordfalls auf den letzten Seiten und das Ende des kanadischen Ausflugs wirken erzwungen bzw. willkürlich. Nein, dieser Band ist der bisherige Tiefpunkt der Serie, das muss man leider sagen.

Alan Bradley, Eine Leiche wirbelt Staub auf. Penhaligon, München 2016.

Monday, January 15, 2024

Karin Slaughter - Ewiger Atem

Der kurze Anwaltskrimi Ewiger Atem von Karin Slaughter erzählt - so der Klappentext - die Vorgeschichte zu dem Thriller Die gute Tochter. Die junge Rechtsanwältin Charlie Quinn wird auf einer Pfadfinderveranstaltung von der 15-jährigen Flora angesprochen. Flora erzählt, dass sie wie Charlie ihre Mutter verloren hat und weckt Mitgefühl bei ihr. Deswegen sagt sie zu, Flora dabei zu helfen, sich aus der schwierigen Lebenssituation bei den Großeltern mit Drogen, Missbrauch und finanzieller Ausbeutung zu befreien. Die Geschichte nimmt noch am selben Tag Fahrt auf, als sie sich plötzlich auf der Polizeiwache wiederfinden - und Chalies Verdacht, dass Flora ihr nicht alles berichtet hat, bestätigt sich...

Zu dem Bezug der Novella zu Die gute Tochter kann ich nichts sagen, weil ich es erst noch lesen möchte, aber Ewiger Atem funktioniert als kurze durchaus unterhaltsame und spannende Geschichte. 

Karin Slaughter, Ewiger Atem. Harper Collins 2017.

Sunday, January 14, 2024

Arnaldur Indridason - Tiefe Schluchten

Der pensionierte Kommissar Konráð recherchiert in Tiefe Schluchten in seinem dritten Fall - den er eigentlich nicht wollte. So hatte er Valborg eine Absage erteilt, als diese ihn bat, ihren Sohn für sie ausfindet zu machen, den sie nach seiner Geburt weggegeben hatte. Als Valborg dann jedoch ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden wird, plagt Konráð das schlechte Gewissen, auch wenn er sich nach wie vor zusammen mit seiner  Bekannten Eygló um das Schicksal ihrer beiden betrügerischen Väter kümmern möchte.
Mit der ihm eigenen Hartnäckigkeit geht er den wenigen Hinweisen und Namen nach, die ihn schließlich zu den schrecklichen Hintergründen und der Identität des Sohnes und des unbekannten Vaters führen. Auch Eygló ist spirituell wieder involviert, im kleinen Island gibt es auch bei ihr eine Verbindung zu dem Fall.

Wie schon bei Das Mädchen an der Brücke wartet auch dieser Band mit wechselnden Erzählperspektiven und Zeitebenen auf, die Wechsel von Ort und Zeit sind manchmal sehr plötzlich, was beim Hören erhöhte Aufmerksamkeit erfordert. Walter Kreyes Stimme passt aber sehr gut zu Atmpsphäre und Konráðs Charakter. Dennoch hat mich Tiefe Schluchten insgesamt weniger überzeugt als die beiden Vorgängerbände.

Arnaldur Indridason, Tiefe Schluchten. Lübbe Audio 2021.